Spezialreinigung

Reinigen im Vorlauf für eine Kanal-TV-Inspektion oder zu einer Rohrsanierung gem.ÖWAV Regelblatt 34

Reinigung für die TV-Inspektion

Im Zuge der TV-Inspektion müssen auch kleine Mängel wie Haarrisse u.Ä. erkennbar sein.

Dazu ist es erforderlich, dass bei der Kanalreinigung auch die Sielhaut

der Rohrwand entfernt wird und der gesamte Rohrquerschnitt rundum gesäubert wird

Dies erfordert in der Regel mehrere Arbeitsschritte und bedingt eine sehr aufwändige Reinigung. Zunächst werden die Sohlablagerungen entfernt und danach werden in Abhängigkeit von den jeweiligen Gegebenheiten weitere Reinigungsdurchgänge mit rundumwirkenden Düsen - (z.B. Rotationsdüsen ,Fräs,Vibrationsdüsen ) angewendet.

Vorreinigung zur  Rohr oder Kanal-Sanierung

Die angewandte Reinigungsmethoden hängen vom nachfolgenden Sanierungsverfahren ab. Grundsätzlich ist es erforderlich, dass die Rohrwand völlig sauber und fettfrei wird. Dazu kann es gegebenenfalls notwendig sein, Warmwasser oder spezielle Renigungszusätze zu verwenden. Andere Verfahren bedingen ein Aufrauen er Rohrinnenwand, wozu z.B. Kettenschleudern oder Sonderverfahren HDWS -mit Wasser-Höchstdruck 500-3000bar eingesetzt werden.