Unternehmen

Die Aufbauten sind speziell auf unsere Kundenwünsche angepasst und bieten daher mehr Möglichkeiten ,Probleme bei den Kunden zu lösen als bei herkömmlichen Standardfahrzeugen.Für unsere eigenen Aufbauten sind wir nicht an Hersteller gebunden, die Komplettlösungen anbieten,und können daher bis ins letzte Detail Spezial- bzw. Prototypenaufauten entwickeln, da wir bei jedem Produkt das Beste seiner Klasse auswählen können. 

Unsere Kontakte durch drei Generationen erlauben uns zum Vergleich anderer Hersteller noch genialere Lösungen aufbautechnisch- qualtitätsmäßig und kundenfreundlicher zu kreieren.

Einige herausragende Beispiele:

Aufbauten ohne Hilfsrahmen (Gewichtsersparnis, niedrigere Aufbauhöhe, bessere Straßenlage durch tieferen Schwerpunkt), Tankbau 4mm Wandstärke (standardmäßig bei den Mitbewerbern 5, 6 und 8mm), viele Versteifungsringe, selbsttragende Konstruktion, Dreipunktaufhängung, überdimensionierte Kippscharniere

Optimale Ausnutzung der Nebenantriebe (keine unnütze Platzverschwendung im Tankbereich) Kürzmöglichster Radstand unter Einhaltung des Fahrgestellschwerpunktes (Achslastverteilung durch variable Kammeraufteilung) Lange Saugleitungen, viel Volumen für Zubehör, Fahrerfreundliche Steuerung, vorauschauende Planung langlebige Aufbauten (Einsatz nahezu 50 Jahre)

Herstellung einer superleichten Schachtabdeckung (bis 250 KN) in Edelstahlausführung und zentralem Bodenablauf mit Geruchsverschluss.

Aufbauten

Alle von uns eingesetzten Spezialfahrzeuge (Kanalspülfahrzeuge, Maschinen und Geräte) stammen aus, unserer eigenen Ideen- und Produktionswerkstätte.

Zum Beispiel: ein grabungsloses Schachtrahmen-Sanierungssystem. Koller Martin, Urheber und Hersteller des Horizontal Schneidegerätes.

Verbesserungsvorschlag für die Zusätzliche Versteifung und Anfertigung eines Pumpstationen-Druckgehäuse Prototypen zur Übernahme in die Serienproduktion.

Zum Unternehmen

Unser in Ferlach/Rosental ansässiges Familien-Unternehmen besteht seit über 60 Jahren und wird mittlererweile in der 3-4. Generation  geführt.

Zur Geschichte

1947-48 wurde das Unternehmen von Josef Koller ins Leben gerufen. Zuerst wurde der Grubendienst nur nebenberuflich durchgeführt. Als Fahrzeug diente ein Tatra Type T30, Baujahr 1929. Anfangs wurde mit einem Handschöpfer und einem Holzfaß entleert. Später wurde das Fahrzeug mit einer Handpumpe modernisiert. Nachdem aber das Holzfaß seinen Geist aufgab wurde es durch einen Neuaufbau, einen Aluminiumtank der Austria Emailwerke ersetzt.

nzwischen wurde

1964 auch ein MONAX 1-Achsschlepper mit 9 PS und Vakuumpumpe gebaut um Hauptberuflich das Kanalräumergewebe und die Müllabfuhr auszuüben. Um den Aufträgen Herr zu werden, wurde 1969 ein Traktor und ein 3000l Vakuumfaß angeschafft. Im Zuge der Tätigkeit mit dem Traktor wurde vom Sohn Martin Koller (Senior)

1970 die Konzession für die Müllabfuhr, Fäkalienabfuhr und Tankreinigung erworben.

1971 wurde das erste selbst aufgebaute kombinierte Saug- und Spülfahrzeug in den Dienst gestellt.

1975 wurde ein neues dreiachsiges Saug- und Spülfahrzeug angekauft.

Um

1980 wurde für Hausverstopfungen und Vereisungen ein eigens dafür entwickelter Kanalspülkombi eingesetzt.

Im Jahre

1983 wurden die Bereiche Müllabfuhr, Fäkalienabfuhr und Tankreinigung aufgegeben und seither wird nur mehr das Kanalräumer- Gewerbe ausgeführt.

Für diese Tätigkeit stehen uns Heute :

5 High – End – Fahrzeuge zur Verfügung alle Zubehör-Möglichkeiten, und jede menge Erfahrung !

Die langjährige Erfahrung wird bereits der nächsten Generation ab dem Kindesalter weitergegeben.